Praxis Bönig

Innere Medizin - Hausärztliche Versorgung

A K T U E L L E S


Hier finden Sie immer wieder aktuelle Informationen zu verschiedenen Themen rund um Ihre Gesundheit.

CoVid-19-Pandemie

Das SARS-CoV-2-Virus hat die Welt fest im Griff und auch in der Praxis gibt es immer noch Auswirkungen. Obwohl wir einen normalen Praxisbetrieb wieder aufnehmen können und genug Schutzausrüstung vorhanden ist, gelten immer noch einige Regeln/Einschränkungen:

- die Praxis darf nur mit Munschutz betreten werden

- die Plätze im Wartezimmer sind begrenzt, der Mindestabstand muss eingehalten werden

- Patienten mit Erkältungssymptomen und oder Kontakt zu CoVid19-Erkrankten müssen sich vorab anmelden

Wir können in der Praxis in Bezug auf CoVid-19 sowohl eine Akutdiagnostik, als auch eine Antikörperbestimmung nach stattgehabter Infektion durchführen. Die Antikörperbestimmung wird momentan nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Änderungen sind jedoch täglich möglich.

 

Sie wollen Urlaub machen? Denken Sie immer daran, dass es in anderen Ländern andere gesundheitliche Risiken geben kann als in der Heimat. Das gilt insbesondere bei Reisen in andere Klimazonen und/oder auf andere Kontinente. Damit Malaria, Typhus, Gelbfieber oder andere Ekrankungen nicht zum Urlaubsschreck werden, lassen Sie sich rechtzeitig ärztlich über notwendige Impfungen, die Zusammenstellung einer Reiseapotheke oder andere sinnvolle Maßnahmen beraten!

Wann wurden Sie zuletzt geimpft? Impfungen müssen meistens regelmäßig aufgefrischt werden, z.B. Tetanus/Diphterie im Abstand von 10 Jahrenn! Sollten Sie sich nicht sicher sein, wie Ihr aktueller Impfstatus ist, sprechen Sie uns gerne an!

Vorsorgeuntersuchungen und/oder ein Check-Up werden ab dem 35. Lebensjahr von der Krankenkasse übernommen (dann im Abstand von 2 Jahren). Der Check-Up umfasst eine körperliche Untersuchung, die Kontrolle des Gesamtcholesterins und eine Urinuntersuchung. Da die Krankenkassen für weitere Untersuchungen wie z.B. Ekg, Ultraschall oder weitere Laborkontrollen nicht mehr aufkommen, muss hier - falls die Diagnostik gewünscht wird - ein Unkostenbeitrag vom Patienten getragen werden.

Ein Hautkrebsscreening ist auf Kosten der Krankenkasse auch in der Hausarztpraxis möglich. Genau wie der Check Up 35 wird er alle 2 Jahre erstattet.